Israelisch-Palästinensischer Konflikt – Wikipedianische Machtspiele

Warum recherchieren, wenn man schreiben kann? – „Warum sich vorlesen lassen wenn man schreiben kann.“ Diese Steigerung der Lächerlichkeit kann man im Artikel Israelisch-Palästinensischer Konflikt beobachten.

Seit dem 23.12.2012 findet sich auf der Diskussionsseite des Artikels sozusagen „vorgelesen“ der Satz „Als weitere Ausdrücke für den Nahost-Konflikt findet man ‚israelisch-arabischer Konflikt‘ und, wenn es um dessen Kern geht, ‚Palästina-Konflikt‘ oder ‚israelisch-palästinensischer Konflikt‘.“ entnommen aus dem Buch Margret Johannsen, 2009: Der Nahost-Konflikt. Elemente der Politik: Lehrbuch, Springer Verlag, S. 11. Mehrmals wurde auf der Diskussionsseite darauf hin gewiesen.

Mit exakt der gleichen Quellenangabe wird in der Einleitung daraus der Satz. „Neben dem „israelisch-arabischen Konflikt“ ist er einer der Kernkonflikte des Nahostkonflikts“

Nun ja … Wer das Wort hat hat die Macht und wer die Macht hat hat das Wort. Eine Änderung diese Falschdarstellung wurde administrativ durch einen Missbrauchsfilter unterbunden gegen den Einsteller des Diskussionsbeitrags für den Artikel unterbunden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.