Existenz von Artikeln über rechtsextreme Autoren begründet Relevanz für Artikel über linke Autoren

Diese Behauptung fand sich im November 2012 auf der Diskussionsseite zum Artikel Alexander Häusler. Hintergrund war eine Diskussion, ob Häusler relevant genug sei, dass ein Artikel zu seiner Person in der Wikipedia erscheinen könne.

Dabei fiel das Argument

  „auch artikel über politisch rechtsstehende autoren sind relevant. grüße —Fröhlicher Türke (Diskussion)

Das ein Autor relevant sei, weil es rechtsextreme Autoren gibt ist ungefähr so ungeheurlich wie die Behauptung, dass Marx oder Jesus ihre Bedeutung aus der Existenz Hitlers ziehen würden. Die anschließende Empörung über dieses Argument wurde sowohl seitens des sich antifaschistisch ausgebenden Argumentierenden, der auch schon mal durch das Einbringen von Links zur Seiten der NPD sowie deren Verteidigung auffiel, aber auch von Administratoren aus der Diskussion gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.