Wikipedia: „Wir“ machen Meinung

 Patrik M. Seiter beschreibt in den „Deutschen Wirtschafts Nachrichten“ seine Erfahrungen mit der Wikipedia:
Wikipedia ist eine Instanz. In vielen Themen ist die Online-Enzyklopädie zur ersten Adresse im Internet geworden. Doch hinter dem objektiven Anschein stecken handfeste Gruppen-Interessen. Ideologische Vorurteile verderben Andersdenkenden die Lust am Mitmachen.“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.