Der OMA-Test / Propagandistisches Machwerk mit der Absicht Menschen zu schaden unter dem Deckmantel der Sexismuskritik

Liesel nimmt im Blog Liesels Artikel im Beitrag „Nimm’s wie ein Mann“ am 3. Mai 2012 einen WordPress-Blog Artikel von Andreas Kemper (Wikipedia-Benutzer:Schwarze Feder) unter die Lupe.

Dort  ist ein „Pamphlet“ unter dem Titel “Nimm’s wie ein Mann”: “Gender-Gehampel” in der Wikipedia”hinterlegt, welches auf dem ersten Anschein den seriösen Anspruch einer Dokumentation von Sexismus in der Wikipedia erweckt und beim genaueren Hinschauen zu einem rein propagandistischen Machwerk mit der Absicht anderen Menschen zu schaden wird.

Oma testet das neuste Produkt der bekannteste Automarke Wikipedistas

Oma testet das neuste Produkt der bekanntesten Automarke Wikipedistans. (Quelle Catherine Scott, Wikipedia Commons, Lizens CC-BY-SA-2.0)

Eine irre Facette dieses Konflikt war jüngst in der Wikipedia zu beobachten. Ein User verlinkte auf den Begriff Oma Test, worauf jener Benutzer Schwarze Feder diesem Sexismus vorwarf: Oma-Test zu verlinken ist sexistisch“ hieß es.

Die Oma wurde daraufhin mehrere Tage durch wikipedistanische Dorf gejagt. Es hagelte mehrere Vandalismusmeldungen inklusive Erörterung, was Vandalismus überhaupt ist sowie die üblichen Sperrprüfungen. Begleitet wurde alles von der Dorfgemeinschaft, die diesen Konflikt aufgeregt zur Kenntnis nahm und mit Vehemenz das Für und Wieder diskutierte.

5 Gedanken zu „Der OMA-Test / Propagandistisches Machwerk mit der Absicht Menschen zu schaden unter dem Deckmantel der Sexismuskritik

  1. Ich wäre durchaus dafür, dass im Sinne des Minderheitenschutzes in Wikipedia (also Minderheiten in Wikipedia, nicht Minderheiten in der Gesellschaft) weibliche Autorinnen über den Verbleib von Verlinkungen wie „Oma-Test“ entscheiden. Also ich als Mann würde mich dann aus solchen Entscheidungen zurückziehen. Wie sieht es mit dir aus, Acry?

  2. Starte in der Wikipedia ein nur für Frauen zugängliches Meinungsbild und schau doch erst einmal ob Du als Sprecher der Frauen überhaupt eine Mehrheit findest.

    Diskriminierend ist der Begriff „Oma Test“ – wenn überhaupt – aus meiner Sicht nicht gegen Frauen sondern gegenüber alten Menschen. Der Begriff bezieht sich auf alte Menschen und belächelt sie als dumm. Mit Sexismus hat er demnach nicht zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.